Keen on knowledge – short on time

Folgen Sie uns.

Lesen Sie unsere aktuellen Artikel und Studien aus den Bereichen Urologie, Ophthalmologie, Veterinärophthalmologie und Onkologie auf LinkedIn.

SWISS UROLOGY 3/2016 D

Die radikale Behandlung verringert auch bei Männern mit ausgeprägtem Hoch-Risiko-Prostatakrebs die Mortalität

Uppsala – mechentel news – Die gegenwärtigen Richtlinien empfehlen die Androgendeprivationstherapie für Männer mit einem Prostatakarzinom (PCa) mit sehr hohem Risiko, allerdings stützt nur wenig Evidenz diese Einstellung. Um die Beziehung zwischen radikaler lokaler Behandlung und der Mortalität bei Männern mit ausgeprägtem Hoch-Risiko-PCa zu untersuchen, führten Pär Stattin und Kollegen vom Department of Surgical Sciences

[weiterlesen …]

SWISS OPHTHAL 3/2016 F

Influences génétique et alimentaire sur la cataracte

CATARACT Londres – mechentel news – Dans un article paru dans le magazine scientifique Ophthalmology en juin 2016, l’équipe menée par Ekaterina Yonova-Doing a conclu que des facteurs génétiques expliquaient 35% de la progression de la cataracte nucléaire sur une période de 10 ans. Les auteurs ont voulu déterminer l’hérédité de la progression de la

[weiterlesen …]

SWISS OPHTHAL 3/2016 I

A confronto gli esiti di SMILE e LASIK

SICCA Uno studio francese, realizzato in collaborazione tra l’Ospedale Nazionale Quinze-Vingts e l’Università di Parigi, ha preso in esame gli esiti in termini di dry eye della chirurgia refrattiva, mettendo a confronto la tecnica LASIK e la SMILE (Small Incision Lenticule Extraction). Lo studio si proponeva innanzitutto di esaminare l’insorgenza di occhio secco, attraverso un

[weiterlesen …]

DAS TIERAUGE 2/2016 F

Médullo-épithéliome tératoïde intraoculaire chez deux chevaux Quarter Horses apparentés

Gainesville – mechentel news – L’objectif de cet article est de décrire le comportement clinique, les caractéristiques histopathologiques, et la coloration immunohistochimique de deux chevaux apparenté avec médullo-épithéliome tératoïde intraoculaire. Deux Quarter Horses apparentés avec des masses intraoculaires similaires ont été présentés au UF-CVM Comparative Ophthalmology Service pour évaluation et traitement. Le premier cheval, un

[weiterlesen …]

SWISS OPHTHAL 3/2016 D

Vitamin C hat protektive Wirkung auf das Fortschreiten der Katarakt

CATARACT London – mechentel news – Genetische Faktoren erklären 35 % der Varianz im Fortschreiten der nuklearen Katarakt über den Zeitraum von zehn Jahren wohingegen umfeldbedingte Faktoren die restliche Varianz ergeben. Ekaterina Yonova-Doing und Kollegen vom Department of Twin Research and Genetic Epidemiology am Kings College in London, UK, führten eine prospektive Kohortenstudie durch, um

[weiterlesen …]

SWISS UROLOGY 3/2016 F

Le traitement radical a également réduit la mortalité chez les hommes avec une mortalité par cancer de la prostate à haut risque

Uppsala – mechentel news – Les lignes directrices actuelles recommandent une thérapie de privation androgénique uniquement pour les hommes atteints d‘un cancer de la prostate (CaP) à très haut risque, cependant, n‘y a-il que peu de preuves pour cela. Afin d‘étudier la relation entre le traitement radical local et la mortalité chez les hommes avec

[weiterlesen …]

DAS TIERAUGE 2/2016 D

Das kontraktile Verhalten der Schließmuskeln der Iris hängt im Schweinemodell stark vom aeroben Metabolismus ab

Musashino/Tokio – mechentel news – Die Augen werden durch die Kornea hindurch und mittels Gefäßen in der Retina und Iris mit Sauerstoff (O2) versorgt. Dabei handelt es sich um Gewebe, die sich durch einen aeroben Metabolismus auszeichnen. Bis heute gibt es keine Berichte über einen möglichen Zusammenhang der Kontraktion der Schließmuskeln der Iris und dem

[weiterlesen …]

AUSTRIA OPHTHAL 3/2016

Gute Ergebnisse und hohe Patientenzufriedenheit durch neue künstliche Irisprothese bei traumatischen Irisdefekten

CATARACT München – mechentel news – Patienten mit Irisdefekte leiden unter schweren Sehstörungen, insbesondere erhöhter Blendempfindlichkeit und kosmetischen Beeinträchtigungen. Dies stellt eine grosse psychische Belastung für die Patienten dar. Bis vor kurzem waren Kontaktlinsen mit Irisaufdruck, Sonnenbrillen und einfache Irisprothesen die möglichen Behandlungsoptionen. Ziel dieser von Christian S. Mayer, Lukas Reznicek und Andrea E. Hoffmann

[weiterlesen …]